Termine

Oktober 2022
  • Mittwoch, 19. Oktober 2022 19:00 - 20:45
    Stottern und Schule: Infoabend für Stottertherapeut:innen

    Schule Bild 01 760

    Was hat es mit dem Nachteilsausgleich bei Stottern auf sich? Wie kann ich meine stotternden Klient:innen im Kontext Schule beraten und unterstützen? Und wo erhalte ich Infos und Materialien dazu?

    Falls Sie sich in Ihrer therapeutischen Arbeit schon einmal mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt haben und noch Antworten darauf suchen oder sich vorsorglich informieren möchten, dann ist unser Online-Infoabend zum Thema „Stottern und Schule“ genau das Richtige für Sie.

    An dem Abend möchten wir Ihnen grundlegende Informationen zu Stottern in der Schule und zum Nachteilsausgleich vermitteln und Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihre jungen Klient:innen hierbei unterstützen können. Exemplarisch werden wir uns anschauen, wie Sie einen Schulbesuch in der Klasse angehen und umsetzen können. Es bleibt anschließend Zeit für Diskussion und Ihre Fragen.

    Der Infoabend richtet sich an Stottertherapeut:innen mit Klient:innen im Schulalter, die sich zum Thema „Stottern in der Schule“ informieren und Anregungen für die Aufklärungsarbeit an Schulen erhalten möchten.

    +++
    Termin:
    Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19:00 Uhr bis 20:45 Uhr

    Vortragende: Prof. Dr. Anke Kohmäscher (Logopädin, Stottertherapeutin und Professorin für Therapiewissenschaften an der FH Münster)
    Carina Sandkamp-Nobbe (Logopädin und ivs-zertifizierte Stottertherapeutin, Frankfurt a. M.)

    Moderation: Dr. Filippo Smerilli (Mitglied der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe und von 2018 bis 2022 Mitarbeiter in der Beratungsstelle „SPRECHRAUM. Beratung bei Stottern und anderen Behinderungen“)

    Teilnahme und Zugangsdaten: Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet online via Zoom statt.

    Logopäd:innen können für die Teilnahme an dieser Veranstaltung einen Fortbildungspunkt bekommen. Dafür müssen sie sich bitte bis spätestens eine Woche vor der Veranstaltung bei uns anmelden. Bitte machen Sie das über dieses Online-Formular: https://cryptpad.fr/form/#/2/form/view/haUPA3PHm79ixUibIwZCr9F863Kb67H8mwS+JCamP3E/
    Wir brauchen Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre E-Mailadresse (und geben Ihre Daten selbstverständlich nicht weiter). Alle anderen Teilnehmer:innen, die keinen Teilnahmenachweis bzw. Fortbildungspunkt brauchen, müssen sich nicht (!) voranmelden!

    ZOOM-Linkhttps://us06web.zoom.us/j/84780621287
    Meeting-ID
    : 847 8062 1287

    +++

    Diese Veranstaltung wird gemeinsam organisiert von der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe und der Beratungsstelle SPRECHRAUM. Beratung bei Stottern und anderen Behinderungen.

    www.bvss.de I www.sprechraum-beratung.de

    Veranstaltungen

  • Mittwoch, 26. Oktober 2022 19:00 - 20:30
    Stottern und Schule: Online-Infoabend für Lehrkräfte und Eltern (Region Süd (Baden-Württemberg, Bayern)

    Bild 02 1280 Rand ausgeblendet

    © Mihail_fotodeti / Pixabay

    Bis zu fünf Prozent aller Schulkinder stottern. Viele fallen mitunter gar nicht auf, weil sie ihr Stottern verstecken. Dabei ist für stotternde Kinder und Jugendliche die Schulzeit oftmals belastend: Sie haben Angst, sich mündlich zu beteiligen, schämen sich für ihr Stottern oder sind frustriert, weil sie keinen Weg finden zu zeigen, was sie eigentlich wissen und können.

    Unser Online-Infoabend soll über Stottern in der Schule aufklären und offene Fragen beantworten: Was verbirgt sich hinter der Sprechbehinderung und was bedeutet es, wenn Kinder in der Schule stottern? Wie erkenne ich ein stotterndes Kind in der Klasse? Was können Lehrkräfte und Eltern tun, um betroffene Kinder zu unterstützen? Wie kann der Nachteilsausgleich bei Stottern aussehen? Und welche Unterstützungsmöglichkeiten und Informationsmaterialien gibt es generell? Es wird Zeit für ein Gespräch und Ihre Fragen geben.

    Der Infoabend richtet sich an (angehende) Lehrkräfte aller Schulformen, Schulsozialarbeiter:innen, Schulpsycholog:innen, Eltern stotternder Kinder, Schüler:innen und sonstige Interessierte.

    Die TEILNAHME ist KOSTENLOS.

    REFERENT:INNEN: Michael Perricone (stottert und ist Sozialarbeiter) und Tobias Haase (stottert und ist Mitarbeiter der Beratungsstelle SPRECHRAUM).

    Die Veranstaltung findet ONLINE via ZOOM statt.

    LINK zur VERANSTALTUNG: https://us06web.zoom.us/j/81509910812

    Meeting-ID: 815 0991 0812

    Falls Sie eine BESTÄTIGUNG über die TEILNAHME brauchen: Wir werden während der Veranstaltung darüber informieren, wie Sie im Anschluss eine solche bekommen können.

    Diese Veranstaltung wird gemeinsam organisiert und durchgeführt von der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe und der Beratungsstelle SPRECHRAUM.

    Veranstaltungen

November 2022
  • Donnerstag, 10. November 2022 19:00 - 20:30
    Vortrag von Hartmut Zückner: „Desensibilisierung in der Stottertherapie. Nur eine Therapiephase oder ein »Lebensprojekt«?“

    Forum Stottern Logo rot

     

    ZUM VORTRAGSTHEMA

    Desensibilisierung bezeichnet im Rahmen von Stottertherapien das „Abhärten“ gegenüber den Folgen des Stotterns, z.B. gegenüber der Angst vor bestimmten Sprechsituationen. Um einen mittel- und langfristigen Therapieerfolg zu erreichen, endet eine Desensibilisierung in kaum einem Fall mit dem Abschluss einer – auch gelungenen – Therapie. Stotternde Menschen, die den Anspruch einlösen wollen, mit ihrem Stottern selbstbewusst umgehen zu wollen, brauchen über die Therapie hinaus Denk- und Handlungskonzepte, um diesen Status abzusichern oder zu erreichen. In diesem Vortrag soll dargelegt werden, welcher Stellenwert, welcher Umfang und welche Interventionen der Desensibilisierung in einer Stottertherapie zukommen.

    HARTMUT ZÜCKNER

    war 25 Jahre Lehrlogopäde (dbl)  für Redeflussstörungen an der Schule für Logopädie in Aachen und ist derzeit noch Lehrbeauftragter im Studiengang Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen. Aktuell behandelt er stotternde und polternde Patienten in ambulanter Einzel- und Gruppentherapie. Hartmut Zückner veröffentlichte das IMS-Therapiekonzept für stotternde Jugendliche und Erwachsene und entwickelte das Konzept des Kinästhetisch kontrollierten Sprechen für Polternde. Darüber hinaus ist er als Supervisor (dgsv) in therapeutischen und pädagogischen Arbeitsfeldern tätig.

    Die Veranstaltung findet ONLINE via ZOOM und evtl. parallel in der Schule für Logopädie (Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin) statt. Wir informieren zeitnah über den genauen Ablauf.

    Link zur Veranstaltung: https://us06web.zoom.us/j/87405549047.

    Meeting-ID: 874 0554 9047.

    Das FORUM STOTTERN ist eine jährlich stattfindende Vortrags‐ und Gesprächsreihe. Das Forum bietet Raum, um sich über Stottern auszutauschen: für Betroffene, Fachleute, Auszubildende und Studierende der Logopädie. Organisiert wird die Reihe von der Beratungsstelle SPRECHRAUM in Kooperation mit dem Ausbildungsbereich Logopädie des Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe.

    LOGOPÄD:INNEN können für die einzelnen Online-Veranstaltungen im FORUM STOTTERN jeweils einen FORTBILDUNGSPUNKT bekommen. Dafür müssen sie – und nur sie (!) – sich bitte bis spätestens eine Woche vorher bei uns unter dieser Adresse ANMELDEN: info@sprechraum-beratung.de. Wir brauchen Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre E-Mailadresse (und geben Ihre Daten selbstverständlich nicht weiter). Die Plätze sind begrenzt. Alle anderen Teilnehmer:innen müssen sich nicht (!) voranmelden!

    Flyer der Veranstaltungsreihe zum Download: https://www.sprechraum-beratung.de/images/pdf/Flyer_DIN_A5_FORUM_STOTTERN_2022.pdf

    Vorträge

  • Mittwoch, 16. November 2022 19:00 - 20:30
    Stottern und Schule: Online-Infoabend für Lehrkräfte und Eltern (West (Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

    Bild 02 1280 Rand ausgeblendet

    © Mihail_fotodeti / Pixabay

    Bis zu fünf Prozent aller Schulkinder stottern. Viele fallen mitunter gar nicht auf, weil sie ihr Stottern verstecken. Dabei ist für stotternde Kinder und Jugendliche die Schulzeit oftmals belastend: Sie haben Angst, sich mündlich zu beteiligen, schämen sich für ihr Stottern oder sind frustriert, weil sie keinen Weg finden zu zeigen, was sie eigentlich wissen und können.

    Unser Online-Infoabend soll über Stottern in der Schule aufklären und offene Fragen beantworten: Was verbirgt sich hinter der Sprechbehinderung und was bedeutet es, wenn Kinder in der Schule stottern? Wie erkenne ich ein stotterndes Kind in der Klasse? Was können Lehrkräfte und Eltern tun, um betroffene Kinder zu unterstützen? Wie kann der Nachteilsausgleich bei Stottern aussehen? Und welche Unterstützungsmöglichkeiten und Informationsmaterialien gibt es generell? Es wird Zeit für ein Gespräch und Ihre Fragen geben.

    Der Infoabend richtet sich an (angehende) Lehrkräfte aller Schulformen, Schulsozialarbeiter:innen, Schulpsycholog:innen, Eltern stotternder Kinder, Schüler:innen und sonstige Interessierte.

    Die TEILNAHME ist KOSTENLOS.

    REFERENT:INNEN: Ilka Scheele (stottert und ist Grafikerin) und Tobias Haase (stottert und ist Mitarbeiter der Beratungsstelle SPRECHRAUM).

    Die Veranstaltung findet ONLINE via ZOOM statt.

    LINK zur VERANSTALTUNG: https://us06web.zoom.us/j/82087628231

    Meeting-ID: 820 8762 8231

    Falls Sie eine BESTÄTIGUNG über die TEILNAHME brauchen: Wir werden während der Veranstaltung darüber informieren, wie Sie im Anschluss eine solche bekommen können.

    Diese Veranstaltung wird gemeinsam organisiert und durchgeführt von der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe und der Beratungsstelle SPRECHRAUM.

    Veranstaltungen