Termine

Donnerstag, 20. Mai 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Vortrag von Georg Thum: „Die Stottertherapie mit Jugendlichen. Ein Verfahren der Methodenkombination vorgestellt am Beispiel von »Stärker als Stottern«“

Schriftzug "Forum Stottern", an seinem Ende angefügt sind stilisierte Lippen.

ZUM VORTRAGSTHEMA

„Stottern nervt, Stottertherapie auch, aber nix tun ist auch blöd“, antwortete ein Jugendlicher auf die Frage nach seiner Therapiemotivation. Diesem Wunsch nach Veränderung bei bestehendem Leidensdruck und zurückhaltender Therapiemotivation begegnen wir oftmals zu Therapiebeginn mit stotternden Jugendlichen. Anfangs gilt es in einem gemeinsamen Selbstfindungsprozess Wünsche, Erwartungen, Sorgen, Ängste und / oder Hoffnungen zu thematisieren und daran anschließend gemeinsam Therapieziele und -inhalte festzulegen. Danach können aus einem Methodenkoffer Werkzeuge ausgewählt, ausprobiert und für sich erlebbar werden. Und am Ende steht vielleicht die Erkenntnis, dass Stottertherapie mehr kann, als nur das Sprechen zu verändern. Oder vielleicht sogar mehr können muss, da die Sprechflüssigkeit meist nicht auf Knopfdruck zu verändern ist und der Kontrollverlust uns immer wieder ein Schnippchen schlägt. Dazu werde ich vortragen und darüber möchte ich gerne mit allen Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen.

GEORG THUM

ist Akademischer Sprachtherapeut (M.A.) und seit mehr als 20 Jahren ausschließlich in der Stottertherapie tätig. Er konzipierte mit Ingeborg Mayer die Intensivtherapie „Stärker als Stottern“ und führt den methodenkombinierten Ansatz auch ambulant in eigener Praxis in München durch. An der Ludwig-Maximilians-Universität München ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent für den Bereich Redeflussstörungen tätig und leitet dort die Stotterberatungsstelle. Er begleitete das gemeinsame Projekt „Stottern und Schule“ der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS) und des Bayerischen Kultusministeriums, aus dem u.a. ein Lehrer*innenratgeber entstanden ist. Zudem ist er Mitautor der 2016 erschienenen S3-Leitlinie „Redeflussstörungen“. Fachwissenschaftlich engagiert er sich seit vielen Jahren in zahlreichen Fortbildungen, Workshops, Vorträgen und diversen Veröffentlichungen.

Die Veranstaltung findet ONLINE via ZOOM statt.

Link zur Veranstaltung: https://zoom.us/j/99755707256.

Meeting-ID: 997 5570 7256.

Das FORUM STOTTERN ist eine jährlich stattfindende Vortrags‐ und Gesprächsreihe. Das Forum bietet Raum, um sich über Stottern auszutauschen: für Betroffene, Fachleute und Auszubildende der Logopädie. Organisiert wird die Reihe von der Beratungsstelle SPRECHRAUM in Kooperation mit dem Ausbildungsbereich Logopädie des Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe.

LOGOPÄD*INNEN können für die einzelnen Online-Veranstaltungen im FORUM STOTTERN jeweils einen FORTBILDUNGSPUNKT bekommen. Dafür müssen sie – und nur sie (!) – sich bitte bis spätestens eine Woche vorher bei uns unter dieser Adresse ANMELDEN: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir brauchen Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre E-Mailadresse (und geben Ihre Daten selbstverständlich nicht weiter). Die Plätze sind begrenzt. Alle anderen Teilnehmer*innen müssen sich nicht (!) voranmelden!

Flyer der Veranstaltungsreihe zum Download: https://www.sprechraum-beratung.de/images/pdf/Flyer_DIN_A5_FORUM_STOTTERN_2021.pdf

Kontakt: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: +49 30 23 25 56 69
Ort: Online via ZOOM
Die Teilnahme ist frei.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.