Termine

Mittwoch, 10. März 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Vortrag von Kristina Anders: „Stottern und Sprechtechniken. Oder der Umgang mit dem »anders sprechen«“

Schriftzug "Forum Stottern", an seinem Ende angefügt sind stilisierte Lippen.

ZUM VORTRAGSTHEMA

Wenn ein stotternd sprechender Klient oder Eltern von stotternden Kindern sich für eine Therapie entscheiden, dann ist meist das erste Anliegen flüssiger und vor allem unauffälliger oder sogar normal sprechen zu können. Da Heilung in der Behandlung von Redeflussstörungen in der Regel nicht möglich ist (mit Ausnahme von sehr jungen Kindern), ist dieser Wunsch zwar nachvollziehbar, aber kein realistisches Therapieziel. Während Sprechtechniken im ersten Moment Erleichterung durch Sprechkontrolle verschaffen, kommt es im weiteren Behandlungsverlauf nicht selten zu kleineren oder größeren Widerständen aufgrund der Auffälligkeit. Enttabuisierung, Desensibilisierung und Akzeptanz von stotterndem Sprechen und Sprechen mit Sprechtechniken sind deshalb, neben dem Erlernen der Sprechrestrukturierung, zentrale Themen einer Stottertherapie.

Stotterndes Sprechen ist auffällig – Sprechtechniken sind es auch. Warum es sich dennoch lohnt in eine Sprechtechnik zu investieren und was helfen kann, diese auch anzunehmen, wird in diesem Vortrag am Beispiel der Kasseler Stottertherapie besprochen.

KRISTINA ANDERS (geb. Jung)

ist Klinische Linguistin (M.A.) und hat ihren Master (2009) an der Universität Bielefeld absolviert. Seit Abschluss ihres Studiums arbeitete sie zunächst freiberuflich und mittlerweile als therapeutische Leitung bei der Kasseler Stottertherapie. Neben der Therapiedurchführung ist sie hier vor allem für die Therapeutenausbildung, wissenschaftliche Projekte und Therapieentwicklung insbesondere im Bereich der Kinder- und Teletherapie verantwortlich.

Die Veranstaltung findet ONLINE via ZOOM statt.

Link zur Veranstaltung: https://zoom.us/j/96035671269

Meeting-ID: 960 3567 1269

Das FORUM STOTTERN ist eine jährlich stattfindende Vortrags‐ und Gesprächsreihe. Das Forum bietet Raum, um sich über Stottern auszutauschen: für Betroffene, Fachleute und Auszubildende der Logopädie. Organisiert wird die Reihe von der Beratungsstelle SPRECHRAUM in Kooperation mit dem Ausbildungsbereich Logopädie des Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe.

LOGOPÄD*INNEN können für die einzelnen Vorträge im FORUM STOTTERN jeweils zwei FORTBILDUNGSPUNKTE bekommen. Dafür müssen sie – und nur sie (!) – sich bitte bis spätestens eine Woche vorher bei uns unter dieser Adresse ANMELDEN: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir brauchen Ihren vollständigen Namen und ihre E-Mailadresse (und geben Ihre Daten selbstverständlich nicht weiter). Die Plätze sind begrenzt. Alle anderen Teilnehmer*innen müssen sich nicht (!) voranmelden!

Flyer der Veranstaltungsreihe zum Download: https://www.sprechraum-beratung.de/images/pdf/Flyer_DIN_A5_FORUM_STOTTERN_2021.pdf

Kontakt: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: +49 30 23 25 56 69
Ort: Online via ZOOM
Die Teilnahme ist frei.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.